DIY: Tuch für den Frühling

Die tollen Farbeffekte auf Tüchern und Loop entstehen mithilfe von Fashion-Spray in frühlingsfrischen Farbtönen – mal mit Zickzackmustern, mal mit feinen Linien verziert oder im Farbverlauf in Wasserfalloptik gestaltet.

Mit freunden teilen

So wird's gemacht:

  • Vor- und Nachbehandlung:
    Der Stoff muss hell, appretur- und weichspülerfrei sein, daher vor dem Sprühen erst einmal waschen. Darauf achten, dass der Stoff maximal 20% Kunstfaseranteil enthält, damit die Farbe auf dem Stoff auch fixiert werden kann. Nach dem Waschen und Trocknen den Stoff kurz aufbügeln, so erhalten Sie eine faltenfreie Oberfläche. Den Untergrund und die eigene Kleidung vor dem Sprühen gut abdecken bzw. schützen. Nach dem Farbauftrag den Stoff ca. 2-3 Stunden trocknen lassen und danach die Farbe im Backofen fixieren: 8 Minuten bei 150° C. Danach ist der Stoff bis 40° C waschbeständig, immer von links waschen und bügeln.
  • Gestaltung:
    Um einen weiße Rahmen von etwa 6 cm Breite zu erhalten, alle Tuchseiten in doppelter Breite zweimal mit dem Kreppband abkleben.

  • Bei der hier vorgestellten Technik sollen die Farben, wie bei einem Aquarell, ineinander verlaufen. Dazu mit der Farbe Zitron beginnen und diese kräftig in einer Bahn aufsprühen. Anschließend den Farbrand mit einer Wassersprühflasche befeuchten.
  • Nun die Farbe Sonnengelb aufsprühen. Es entsteht ein Verlauf zwischen den beiden Gelbtönen.
  • Mit den weiteren Farben (Grau, Nachtblau, Marine, Himmelblau) nach dem gleichen Prinzip verfahren, bis das Tuch vollständig eingefärbt ist. Die Farbübergänge dabei nach Wahl gestalten.
  • Zum Schluss das Kreppband vom Rand entfernen und den Farbauftrag gut trocknen lassen.
    [BHZ:] Idee & Realisation: Kristiana Heinemann; Foto: Lonnie Wimmer, Styling: Silke Maurer, Katrin Juthani

© 2019 Marabu Gmbh