Aquarellierte Grusskarten Flamingo – mit Marabu Aqua Ink Graphix

Flamingo oder Monstera – mit der flüssigen Aquarelltinte Marabu Aqua Ink Graphix und einem feinen Pinsel gestalten Sie ausdrucksvolle, farbintensive Motive. Die hoch pigmentierte Tinte fließt in weichen Verläufen, am besten auf einem Aquarell Malblock.

Mit freunden teilen
Tipps und Tricks

  • Nach dem Trocknen lässt sich die wasserbasierte Tinte mit Wasser vollständig wieder an lösen, so dass das Bild auch am nächsten Tag weiter gemalt werden kann.

So wird's gemacht:

  • Schneiden Sie das Papier auf das gewünschte Format.

    TIPP: Fixieren Sie es mit Kreppband auf einer glatten Oberfläche. So wird verhindert, dass sich das Papier durch die stark wässrige Farbe übermäßig wellt. Keine Angst, am Ende kann man das Kreppband ohne Risse entfernen.
  • Bevor Sie mit dem Malen des Motivs beginnen, bereiten Sie schon jetzt alle Farben, die Sie verwenden, auf Ihrer Mischpalette vor. In den nächsten Schritten müssen Sie nämlich schnell auf diese zurückgreifen. Hierzu mischen Sie die ausgewählten Farben mit viel Wasser an.

    Hinweis:
    Aquarellfarbe ist wasserlöslich. Das heißt, auch wenn die Farbe schon getrocknet ist, kann man sie mit Wasser wieder „aktivieren“. Egal ob auf Papier oder Mischpalette. Alle weißen Elemente der Motive werden nicht mit Deckweiß gemalt, sondern sind Papier.
  • Flamingo – Nass auf Trocken

    Skizzieren Sie das gewünschte Motiv mit einem harten Bleistift leicht auf dem Papier vor.
  • Beginnen Sie mit einem Dunkelrosa und fangen Sie an den Kopf und den Hals auszumalen. Durch den trockenen Untergrund entstehen hier saubere/definierte/gerade Konturen und Ränder.
  • Anschließend waschen Sie den Pinsel aus und setzen Sie ihn an der noch nassen Farbe an. So entsteht ein Verlauf von hell zu dunkel.
  • Lassen Sie die Farbe etwas trocknen und ergänzen Sie dann mit einem kleineren Pinsel und mit der Farbe Lila, dann mit Blau Schatten und Details. Hierzu setzen Sie gezielt Striche, deren harte Konturen Sie dann mit einem sauberen Wasserpinsel „auflösen“ und weicher malen.
  • Mit einem noch kleineren Pinsel werden die Augen- und Schnabelpartien ergänzt.

  • Tipp: Berühren Sie mit einem nassen Pinsel die nassen bis feuchten Ränder des Motivs. Dadurch verschwimmen die Kanten und das Gefieder des Flamingos wirkt flauschig-weich.

© 2019 Marabu Gmbh