DIY-Brettspiel aus alter Weinkiste mit Marabu GREEN Alkydfarbe

Noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk für die Liebsten? Aus einer alten Weinkiste kann ein selbst gemachtes Dame-Brettspiel werden, das nicht nur verschenkt, sondern auch am Heiligabend gleich ausprobiert werden kann!

Mit freunden teilen
Tipps und Tricks

  • Wer kein Rundholz zur Verfügung hat, kann auch einfache Holzscheiben oder halbrunde Holzperlen verwenden.

So wird's gemacht:

  • Den Arbeitsbereich abdecken und die Materialien bereit legen. Die Holzkiste bei Bedarf reinigen und etwas abschleifen. Sie sollte sauber, trocken und staubfrei sein. Danach die Weinkiste vermessen. In der Mitte der Kiste muss ein quadratisches Spielfeld entstehen. Das Quadrat in der Mitte mit der GREEN Alkydfarbe in Pastelllila, die Ränder rechts und links in der Farbe Mittelgelb bemalen. Den Farbauftrag gut trocknen lassen.
  • Nach dem Trocknen das Spielfeld in der Mitte in 64 (8 x 8) Quadrate aufteilen und die Linien mithilfe eines Geodreiecks und eines Bleistifts aufzeichnen.
  • Mit Kreppband kann das Spielfeld nun so abgeklebt werden, dass jedes zweite Spielfeld mit der GREEN Alkydfarbe in Violett bemalt werden kann. Die Farbe gut trocknen lassen und das Kreppband abziehen.
  • Schritt 3 um jeweils eine Reihe versetzt durchführen. So können im Anschluss alle anderen Felder in Violett bemalt werden. Und schon ist das Schachbrettmuster fertig.
  • Von einem Rundholz 24 gleich große Scheiben absägen und diese abschleifen, insbesondere an den Kanten.
  • 12 Spielsteine mit der GREEN Alkydfarbe in Pastelllila bemalen, die anderen 12 mit der Alkydfarbe in Violett. Die Ränder der Steine können noch in Mittelgelb angemalt werden. Nach dem Trocknen ist das Brettspiel fertig!

© 2024 Marabu Gmbh