Home Deco mit Shibori

Schöne Kissen, Decken und Vorhänge machen das Zuhause noch gemütlicher. Mit der ursprünglich aus Japan stammenden Shibori-Technik entstehen auf weißen Baumwoll- oder Leinenstoffen faszinierende Muster und Farbverläufe und bringen im Handumdrehen frischen Wind ins Heim.

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

Kissen/Tischdecke aus Baumwolle in Weiß
2 Eimer (9Liter)
reißfestes Garn oder Band
Kochlöffel aus Holz
Einmalhandschuhe
Zeitungspapier
Messbecher
2 Holz- oder Kunststoffplatten (quadratisch)
Bügeleisen
Tipps und Tricks

  • Zur Erhöhung der Farbbeständigkeit zusätzlich Marabu Fixiermittel verwenden.

So wird's gemacht:

  • Kissen und Tischdecke vorab waschen, trocknen und bügeln. Der Stoff muss appretur-, weichspüler- und faltenfrei sein.
  • Den Stoff wie eine Ziehharmonika falten, zuerst längs. Die gefalteten Stofflagen sollten etwas breiter sein als die der verwendeten quadratischen Kunststoff- oder Holzplatten.
  • Den Stoff dann nochmals wie eine Ziehharmonika quer falten, sodass am Ende ein Stoffpäckchen entsteht, das etwas größer ist als die Platten. Den Stoff zwischen den Falten mit dem Bügeleisen glätten.
  • Nun die Platten auf die Ober- und Unterseite des Stoffpäckchens legen und dieses mit dem Garn oder Band sehr eng schnüren. Ein weiteres Band von der anderen Seite darüber schnüren.
  • 5 Liter Wasser aufkochen und in einen großen Eimer füllen. Pro Liter Wasser einen EL Färbesalz darin auflösen. Nun easy Color einrühren und ebenfalls auflösen.
  • Einen zweiten Eimer mit handwarmem Wasser füllen und das Stoffpäckchen in das handwarme Wasser eintauchen. Kurz einweichen, dabei Luftblasen im Päckchen ausdrücken. Das Päckchen in die vorbereitete Farbflotte eintauchen und mindestens 20 Min. färben, dabei ständig in der Farbflotte bewegen.
  • Das Päckchen herausnehmen, unter fließendem Wasser spülen, bis das Wasser klar bleibt. Garn lösen, Stoff ausbreiten und trocknen lassen.

© 2019 Marabu Gmbh