Jeans-Geometrie mit Marabu Textil Neon

Textil Neon trifft Pastell – gestalten Sie doch mal eine Jeans im geometrisch-sportlichen Design mit dieser aufregenden Kombination. Das Ergebnis wird Sie überzeugen!

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

weiße Jeans aus Baumwolle (max. 20% Kunstfaseranteil)
Malerkrepp
Pappe zum Unterlegen
Baumwolltuch
Bügeleisen
Bügelbrett
Tipps und Tricks

  • Sie können die Farbe auch mit einem Farbroller auftragen. Am besten hierfür die Farbe auf einen glatten Untergrund (z. B. Pappteller) geben, mit dem Farbroller darüber walzen und dann die Rolle über die Jeans walzen. Somit erhalten Sie einen großflächigen, gleichmäßigen Farbauftrag.

So wird's gemacht:

  • Vor dem Bemalen die Jeans bitte ohne Weichspüler waschen, damit sie appreturfrei ist.
  • Kleben Sie zunächst die Bereiche ab, die mit Farbe gestaltet werden sollen und streichen Sie die Kanten des Malerkrepps fest auf der Jeans glatt. Schieben Sie zwischen die Hosenbeine ein Stück Pappe.
  • Tragen Sie nun die Neon Farbe mit Hilfe des Pinsels auf. Achten Sie darauf, dass keine Farbe unter das Malerkepp läuft. Am besten hierfür die Farbe vom Malerkrepp nach innen auf die Jeans streichen und nicht zum Malerkrepp hinarbeiten.
  • Tragen Sie anschließend die Pastellfarbe auf.
  • Ist die Farbe getrocknet (ca. 60 Minuten), wird die Jeans gebügelt, um die Farbe zu fixieren. Das Motiv am besten von vorne durch ein dünnes Baumwolltuch bügeln: 3 Minuten je 30 x 30 cm Fläche bei Baumwolltemperatur ohne Dampf. Danach ist die Jeans bei bis zu 40°C in der Maschine waschbar.

© 2019 Marabu Gmbh