PRAKTISCHER WÄSCHESACK

Dieser sprechende Wäschesammler sorgt dafür, dass kein Teil mehr in die falsche Waschladung gerät. Die gewünschte Temperatur wird mit dem Textil Design Spray und einer Schablone einfach aufgesprüht – so sind auch mehrere der schicken Wäschesäcke mit verschiedenen Vorgaben zum Sortieren der Wäsche ganz schnell auf Knopfdruck selbst gemacht.

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

Wäschesack
Malerkrepp
Schablone aus Pappe
Packpapier
Schere

GEWUSST, WIE!

  • Das Dekorationsspray Marabu TEXTIL DESIGN eignet sich für nahezu alle Textilarten, ist jedoch nicht für Alltagskleidung geeignet.

So wird's gemacht:

  • Zuerst soll die gewünschte Temperaturangabe auf den Wäschesack übertragen werden. Zeichnen Sie sich dafür zuerst die Ziffern der Zahl mit dem Bleistift auf dem Wäschesack an. Kleben Sie dann mithilfe des Malerbands und des Packpapiers die einzelnen Ziffern der Zahl sowie alle Flächen, die nicht mit der Farbe in Berührung kommen sollen, ab.
  • Legen Sie zwischen die Stofflagen des Wäschesacks ausreichend Papier, damit die Farbe nicht durchfärbt. Schütteln Sie dann die Sprühflasche und sprühen Sie mit einzelnen Sprühstößen Farbe auf den Wäschesack.
  • Wenn die Farbe getrocknet ist, können Sie vorsichtig das Malerband sowie das Packpapier entfernen.
  • Als Nächstes wird das geometrische Muster auf den Wäschesack aufgesprüht. Am einfachsten ist es, wenn Sie sich dafür eine Schablone aus Pappe vorbereiten. Statt der Kreuzchen können Sie auch Kreise, Dreiecke, Rauten etc. verwenden.
  • Legen Sie die Schablone dann frei Hand auf dem Wäschesack an, um beliebig viele geometrische Elemente aufzusprühen.
  • Zuletzt lassen Sie die aufgesprühte Farbe gut trocknen – fertig ist der geometrische Wäschesack!

© 2019 Marabu Gmbh