Shibori-Tücher färben mit Marabu Fashion-Spray

Färben leicht gemacht! Üblicherweise ist die Shibori Technik sehr aufwändig umzusetzen. Mit dem Marabu Fashion-Spray fällt die Erstellung der Farbflotte weg und der Look wird ganz einfach aufgesprüht.

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

Weiße Geschirrtücher aus Baumwolle oder Leinen
Gummihandschuhe
Pappkarton oder Unterlage
Gummiringe oder Schnur
Bügeleisen
Tuch als Bügelschutz

GEWUSST, WIE!

  • Für genau definierte Muster die Kanten beim Falten bügeln.

So wird's gemacht:

  • Bevor Sie beginnen, sollten Sie die Geschirrtücher einmal waschen, trocknen und bügeln. So erhalten Sie ein ideales Ergebnis. Je nachdem, wie die Geschirrtücher vor dem Färben gefaltet werden, ergeben sich unterschiedliche Muster. Die gefalteten Tücher werden dabei mit Gummiringen oder Schnüren fixiert. Anleitungen für die diversen Falttechniken der Shibori-Methode kann man beispielsweise auf YouTube finden.
  • Dann werden die Geschirrtücher entweder auf einer großflächigen Unterlage oder in einem Pappkarton platziert und anschließend mit der Farbe eingesprüht. Je mehr Farbe aufgesprüht wird, desto intensiver wird später der Farbton sein. Anschließend die Gummiringe oder die Schnur lösen, den Stoff ausbreiten und trocknen lassen.
  • Danach fixieren: im vorgeheizten Backofen (8 Min./150 °C) oder durch ein Tuch bei Baumwolltemperatur bügeln (3 Min./30 x 30 cm). Anschließend können die Shibori-Geschirrtücher bei maximal 40 °C in der Waschmaschine gewaschen werden.

© 2019 Marabu Gmbh