Power-Shirt mit Marabu Textil Neon

Neon verleiht so viel Kraft! Die fluoreszierenden Textil-Tagesleuchtfarben entfalten ihre strahlende Wirkung auf hellen Textilien und leuchten sogar im UV-Schwarzlicht auf. In Kombination mit schwarzer Textilfarbe wirkt der Kontrast noch härter und kraftvoller.

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

helle, appretur- und weichspülerfreie Textilien (max. 20 % Kunstfaser)
Vorlage
Papier, Folie
Bleistift
Tipps und Tricks

  • Textil Neon ist auch ideal zum Schablonieren geeignet. Je dicker der Farbauftrag, desto besser leuchtet die Farbe im UV-Schwarzlicht.

So wird's gemacht:

  • Textilien vor dem Bemalen waschen, trocknen lassen und bügeln. Die Textilien müssen appretur- und weichspülerfrei sein. Die Arbeitsfläche gut abdecken. Bei zweilagigen Textilien Papier oder Folie zwischen die beiden Stofflagen legen.
  • Das ausgewählte Motiv (z. B. Ausdruck oder selbstgemaltes Bild) unter den hellen Stoff legen, so dass das Motiv auf der Vorderseite zu erkennen ist.
  • Dann das Motiv mit einem Bleistift auf den Stoff übertragen.
  • Die Textilfarbe vor Gebrauch gut aufrühren. Dann das Motiv mit der gewünschten Farbe nachmalen. Alles gut trocknen lassen.
  • Zum Schluss kann das Motiv mit dem Textil Painter weiter gestaltet werden. So lassen sich tolle Highlights setzen.
  • Nach dem Trocknen im Backofen fixieren (8 Min. / 150 °C) oder 3 Min. ohne Dampf bügeln. Nach der Fixierung ist das Textil waschbeständig bis 40 °C. Bemalte Textilien stets von links waschen und bügeln.

Marabu Textilfarben fixieren: Praktische Tipps & Tricks

© 2022 Marabu Gmbh