Tie Dye Style

Beim sogenannten Tie Dye (Abbinden und Färben), einer speziellen Färbetechnik aus den USA, werden durch spezielles Wickeln und Abbinden eines Stoffes besonders aufwändige Färbemuster erzeugt. Charakteristisch dafür ist der Einsatz vieler verschiedener Farbtöne.

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

weiße T-Shirts (max. 20% Kunstfaseranteil)
Gummibänder oder Schnur
Gummihandschuhe
Schere
Abdeckfolie

So wird's gemacht:

  • Die T-Shirts vor dem Besprühen ohne Weichspüler waschen, damit die Appretur entfernt wird. Die Arbeitsfläche gut abdecken (z. B. mit Plastikfolie). Das komplette T-Shirt jeweils gut mit Wasser anfeuchten, damit der Stoff die Farbe besser aufnehmen kann. Das T-Shirt in der jeweils gewünschten Technik mit Gummiringen oder Schnur abbinden.
  • KREISE („BULLSEYE“)
    Dafür die Vorderseite des T-Shirts in der Mitte mit einer Hand greifen und nach oben ziehen. Mehrere Male nach unten hin abbinden. Je mehr abgebunden wird, umso mehr Kreise entstehen. Die abgebundenen Bereiche jeweils einzeln in einer Farbe besprühen, eventuell die anderen Bereiche dazu abdecken.
  • LÄNGS- ODER QUERSTREIFEN
    Das T-Shirt dazu wie eine Ziehharmonika falten (entweder längs oder quer). Für ein genau defi niertes Muster beim Falten das Bügeleisen zur Hilfe nehmen. Gefaltetes T-Shirt mit Gummiringen oder Schnur abbinden. Die abgebundenen Bereiche jeweils einzeln in einer Farbe besprühen, eventuell die anderen Bereiche dazu abdecken.
  • Nun eventuell Gummihandschuhe anziehen. Das Fashion-Spray vor Gebrauch gut schütteln und zwei- bis dreimal auf neutralem Grund (z. B. Papier) ansprühen. Dann das abgebundene T-Shirt in der gewünschten Farbkombination besprühen.
  • Für definierte Muster die einzelnen abgebundenen Bereiche jeweils in einer Farbe besprühen (eventuell die anderen Bereiche vom T-Shirt so lange abdecken). Je mehr Farbe beim Besprühen verwendet wird, umso besser kann diese auch in die gefalteten Bereiche fließen und man erhält ein sehr farbintensives Ergebnis. Verwendet man weniger Farbe, hat das Muster später höhere Weiß-Anteile.
  • Die Farbe auf dem noch abgebundenen T-Shirt gut einwirken lassen (ca. 30 Minuten oder auch eingepackt in eine Plastiktüte über Nacht).
  • Die Gummiringe oder die Schnur vorsichtig mit einer Schere durchschneiden und entfernen, dann den Stoff auffalten. Wenn der Stoff noch etwas feucht ist, dabei vorsichtig sein: Wenn sich beim Auffalten nasse Bereiche unterschiedlicher Farben berühren, kann es zu ungewollten Vermischungen der Farben kommen.
  • Nach der Trocknung die Farbe fixieren: Im vorgeheizten Backofen 8 Minuten bei 150°C oder durch ein Tuch je 3 min pro 30 cm x 30 cm bei Baumwolltemperatur bügeln. Nach der Fixierung sind die Farben bis 40° C waschbeständig. Von links waschen und bügeln.

© 2019 Marabu Gmbh