Venezianische Masken mit Marabu GREEN Alkydfarbe

Venezianische Masken können ganz einfach selbst gebastelt werden – und das aus leeren Getränkekartons. Dabei handelt es sich nicht nur um ein tolles, umweltfreundliches Upcycling-Projekt, sondern die Masken können auch einzigartig und kunstvoll gestaltet werden. Perfekt für jeden Maskenball, Karneval, Fasching,…

Mit freunden teilen

So wird's gemacht:

  • Den oberen Teil des Getränkekartons mit dem Verschluss abschneiden, anschließend diesen längs aufschneiden und den Boden entfernen. Ggf. Flüssigkeitsrückstände mit einem Tuch abwischen, sodass der Karton trocken ist. Anschließend die oberste, bedruckte Schicht des Getränkekartons vorsichtig abziehen. Es erscheint eine Schicht Karton, die perfekt zum Bemalen und Gestalten geeignet ist.
  • Die Vorlage für die Karnevalsmaske ausdrucken und mit Bleistift die Umrisse auf den Getränkekarton übertragen. Für Kindermasken kann beim Ausdrucken einfach die Druckgröße verringert werden. Die Masken ausschneiden und auch die Löcher für die Augen herausschneiden. Aus einem Getränkekarton ergeben sich etwa 2 Masken.
  • Mit einem Locher oder eine Lochzange an den in der Vorlage markierten Stellen Löcher stanzen, die später als Befestigung für das Gummiband dienen werden.
  • Die Masken mit der GREEN Alkydfarbe und einem breiten Pinsel grundieren und gut trocknen lassen.
  • Anschließend können mit einem feineren Pinsel aus dem GREEN Pinselset verschiedene Details auf die Masken gemalt werden, z. B. Umrandungen, Punkte, Tropfen, Blätterranken und vieles mehr. Auch hier die Farbe gut trocknen lassen.
  • Ein Gummiband pro Maske zuschneiden, welches etwas weiter als von der einen zur anderen Schläfe (am Hinterkopf entlanggeführt) reicht. Das Gummiband beidseitig in die dafür vorgesehenen Löcher knoten. Anschließend können die Karnevalsmasken auch schon getragen werden!

Kostüm für Kinder mit Marabu GREEN Alkydfarbe gestalten

© 2024 Marabu Gmbh