Weltraum-Mobile mit Marabu Glow in the dark

Völlig losgelöst fliegt die kleine, leuchtende Rakete durchs Kinderzimmer. Als aufregender Blickfang an der Wand oder freischwebend als Mobile von der Decke hängend – mit dem Stickrahmen als Grundgerüst ist beides möglich. Und bemalt mit der fluoreszierenden Nachleuchtfarbe Marabu Glow in the dark leuchten die kleinen Sterne und Raketen in der Nacht auch noch. So können kleine Raumfahrer-Träume beginnen!

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

Stickrahmen
lufttrocknende Modelliermasse
Acrylroller
Ausstechformen
Backpapier
Stecknadel
Modellierbesteck
Faden
Schere
Klebeband
Tipps und Tricks

  • Marabu Glow in the dark ist eine wasserbasierte, fluoreszierende Nachleuchtfarbe. Sie leuchtet bei Dunkelheit nach und leuchtet unter UV-Schwarzlicht auf.
  • Sie entfaltet ihre beste Wirkung auf einem weißen Untergrund. Bei Bedarf zu bemalende Gegenstände zuerst mit dem Primer oder einer unserer Acrylfarben in Weiß grundieren.

So wird's gemacht:

  • Im ersten Schritt wird die Modelliermasse mit Hilfe des Acrylrollers auf etwas Backpapier ca. 5 mm dick ausgerollt.
  • Anschließend werden mit den Formen die einzelnen Elemente für die Mobiles ausgestochen. Mit Hilfe der Stecknadel erhalten die Elemente anschließend jeweils ein Loch für die spätere Aufhängung. Mit dem Modellierbesteck können die Elemente, wie beispielsweise die Raketen, zuletzt noch detaillierter gestalten werden.
  • Ist die Modelliermasse vollständig getrocknet, können die Elemente im nächsten Schritt mit der Glow in the dark Farbe bemalt werden. Da die Farbe schnell trocknet, sollten Sie hier zügig vorgehen. Für ein deckendes Ergebnis ist nach dem ersten Farbauftrag eventuell eine weitere Schicht Farbe notwendig.
  • Nach dem Trocknen der Farbe werden die einzelnen Elemente in den Stickrahmen befestigt. Dazu werden die äußeren Rahmen der Stickrahmen zunächst abgenommen. Nun einen Faden durch das Loch im Modelliermassen-Element fädeln und beide Enden des Fadens anschließend auf der Außenseite des Rahmens miteinander verknoten. Mit etwas Tape wird der Knoten anschließend fixiert, sodass der Faden nicht verrutschen kann.
  • Sind alle Elemente in den Rahmen platziert, wird der äußere Rahmen wieder am inneren Rahmen befestigt und festgeschraubt.

© 2021 Marabu Gmbh