WISPY LAYERS mit Marabu Alcohol Ink

Zarte, fließende Farbverläufe – das sind die Merkmale der Technik WISPY LAYERS. Mit der vielseitigen Alcohol Ink gelingen eindrucksvolle Kunstwerke. Eine besondere Tiefe der Alcohol Ink Bilder entsteht durch das Arbeiten in Schichten. Fluid Art – Farbe in Bewegung!

Mit freunden teilen
Das wird benötigt

Zusätzlich benötigte Artikel

Föhn (Kaltstufe)
Handschuhe
Abdeckfolie
Maske
Küchenpapier
Tipps und Tricks

  • Alcohol Ink Farbtöne lassen sich mit dem Alcohol Ink Extender problemlos aufhellen. Auch bereits getrocknete Farbe lässt sich durch Alkohol Ink Extender wieder anlösen. So kann einfach weitergemalt und gestaltet werden.
  • Marabu Alcohol Ink ist für nicht saugende Untergründe geeignet, wie z. B. beschichtetes Spezialpapier, Glas, Metall, Porzellan u. v. m.. Bitte aber stets beachten: Alcohol Ink ist nicht spülmaschinenfest und auch nur für Kunstobjekte/Dekorationsgegenstände geeignet. Es ist nicht lebensmittelecht bzw. speichelfest und darf nicht auf Schnittflächen oder Trinkrändern verwendet werden.
  • Von offenen Flammen (z. B. Kerzen) fernhalten, da Alcohol Ink leicht entzündbar ist.

So wird's gemacht:

  • Als erstes die Arbeitsfläche und die Kleidung abdecken. Wir empfehlen Einmal-Handschuhe zu tragen, eine Schutzmaske zu tragen und ein Fenster zu öffnen.
  • Marabu Alcohol Ink Metallic-Farbtöne und der Farbton Diamant müssen vor dem Tropfen gut aufgeschüttelt werden, bis die Pigmente gut verteilt sind. Am besten funktioniert das, wenn die Flasche noch geschlossen ist und noch nicht aufgestochen wurde (siehe Step 3). Falls die Flasche bereits geöffnet wurde, am besten den Finger (mit Handschuh) auf die offene Flaschenspitze legen und kräftig schütteln.
    Alle anderen Alcohol Ink Farbtöne müssen übrigens nicht aufgeschüttelt werden.
  • Nun die Alcohol Ink Flaschen öffnen. Hierzu die Kappe nach oben abziehen, oberes Ende der Flaschenspitze mit einer Pinnadel aufstechen.
  • Den Alcohol Ink Farbton auf den Untergrund tropfen. Danach Alcohol Ink Extender darüber tropfen. Die Farbe verflüssigt sich und die Fließeigenschaft wird erhöht.
  • Mit dem Föhn (Kaltstufe) vorsichtig und langsam von außen nach innen föhnen. Die verflüssigte Farbe sammelt sich dabei im inneren Bereich. Fortfahren bis die Farbe getrocknet ist.
  • Alcohol Ink Extender auf die äußeren Kanten geben und Föhnvorgang wiederholen. Dabei entstehen dünne, zarte Farbschichten (wispy layers). Danach alles gut trocknen lassen.

Alcohol Ink: So erzeugt ihr WISPY LAYERS | Marabu Creative Colours

© 2021 Marabu Gmbh